Neues von den Spitzenfrauen

DANKE, Martina!

Unser Gründungsteam-Mitglied Martina Rußmann verabschiedet sich aus dem Organisationsteam.
Seit 2014 hat die Diplom-Designerin unser Netzwerk optisch-aufmerksamkeitsstark und tatkräftig-engagiert mitgestaltet. Martina Rußmann ist – nach dem Weggang von Gisela Malasch in diesem Jahr – die Zweite unseres Gründungstrios, die von Bord geht. Aus ganz positiven privaten Gründen :)

Seit dem Start unseres Netzwerks war nicht nur viel Aufbauarbeit gefragt, die Spitzenfrauen sollten auch ein professionelles Erscheinungsbild erhalten. So kam die versierte Kommunikationsdesignerin Martina Rußmann zu den Spitzenfrauen im Norden (SpiN) und wurde Teil des Gründungsteamtrios. Sie übernahm die Gestaltung des SpiN-Logos, unseres Webauftritts und anderer Werbemittel, etwa unserem aktuellen Imageflyer.
Darüber hinaus engagierte sie sich sehr für den Ausbau unseres Netzwerkes, präsentierte die Spitzenfrauen auf Netzwerkveranstaltungen und Messen und war aktives Mitglied in unserem Organisationsteam. Zuvor hatte Martina Rußmann schon Netzwerk-Erfahrungen im Kaltenkirchener Forum „Unternehmerinnen im Gespräch“ gesammelt. Auch für unsere ersten Aktivitäten in den sozialen Medien war Martina Rußmann als Social-Media-Managerin eine professionelle und kreative Ansprechpartnerin. Sie etablierte die Spitzenfrauen unter anderem auf Xing, richtete unsere Xing-Gruppe ein und moderierte diese.

Martina Rußmann konzipierte und gestaltete mehr als 25 Jahre lang als selbstständige Grafikdesignerin Werbemittel, Geschäftsberichte, Websites und mehr – Print, Online und Social Media – für namhafte Kunden.
2018 hat sie dann den Schritt von der Selbstständigkeit in die Festanstellung gemacht und arbeitet heute in Kiel als Grafikerin in der Öffentlichkeitsarbeit in einem der großen Unternehmen in Schleswig-Holstein. Der Entschluss, sich nun aus der aktiven Netzwerkarbeit zu verabschieden, hat auch viel mit ihrem kreativen Hobby zu tun: In ihrer Freizeit malt Martina Rußmann leidenschaftlich bevorzugt in Acryl, Aquarell und Mixed Media, und beschäftigt sich mit Fotografie. Dafür möchte sie künftig mehr Zeit haben, wie sie uns verraten hat.

Liebe Martina, wir danken Dir von Herzen für die stetige Auf- und Ausbauarbeit unseres Netzwerkes, die Du mit unglaublich viel Idealismus geleistet hast, für die vielen kreativen Ideen und Umsetzungen, für so manchen Austausch. Deine Arbeit wird noch lange sichtbar bleiben, denn das Netzwerk der Spitzenfrauen im Norden trägt Deine kreative Handschrift. Wir wünschen Dir weiterhin alles Gute – und hoffen, dass Frau sich gelegentlich wiedertrifft.

Tschüß und auf Wiedersehen!
(Das Organisationsteam der Spitzenfrauen im Norden)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 9?