Neues von den Spitzenfrauen

IT-Talk: Digitale Selbstverteidigung

Unter dem Titel IT-Talk: Digitale Selbstverteidigung luden die Spitzenfrauen im Norden am 24. August ein, über Datensammlung, Überwachung, Profiling und Privatsphäre zu sprechen.

Eine bunte Mischung aus altbekannten und neuen Gesichtern traf sich digital, um mehr zu Datensammlern, Sicherheitslücken und dem richtigen Schutz der eigenen IT zu erfahren. Denn die Cookiecalypse und die neue DSGVO ist inzwischen überall bekannt. Doch was kann man eigentlich selbst tun, um eigene Daten und auch Kundendaten zu schützen? Welche Alternativen gibt es zu den bekannten Datenkraken?

Die drei IT-Expertinnen Alexandra Bialas, Nalini Hönow und Gerlinde Suling stellten in einer abwechslungsreichen Stunde Herausforderungen, Probleme und deren Lösung im Umgang mit der digitalen Welt vor. Dabei gaben sie sowohl für Windows als auch für Apple gleich die passenden Tipps, Tricks und nützlichen Tools mit an die Hand, damit die Teilnehmerinnen im Anschluss direkt selbst loslegen zu konnten.

Mit vielen Informationen, noch mehr Fachbegriffen und anschaulichen Erklärungen ging es durch den Abend. Die Expertinnen spielten sich die Bälle zu und ließen keine Langeweile aufkommen. Vom sicheren Surfen über den Umgang mit Passwörtern, hin zur Verschlüsselung von verschiedenen Speichermedien und weiter zum Erstellen eines Backups gab es das Rund-um-Paket für die Teilnehmerinnen. Kurze Umfragen und eine kleine Fragerunde am Ende lockerten auf und gaben den Teilnehmerinnen die Möglichkeit, eigene Erfahrungen auszutauschen und individuelle Tipps mitzunehmen.

Unser Fazit:
Ein sehr informativer Abend mit vielen neuen Anregungen und Erkenntnissen zum Schutz der eigenen Daten. Jetzt kann mit großer Motivation an die Umsetzung des Gelernten gegangen werden!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 9.