Neues von den Spitzenfrauen

Onlinestammtisch am 21. Juli

Trotz der Sommerferien hatten die Spitzenfrauen im Norden am vergangenen Mittwoch wieder zu einem Online Stammtisch geladen. Ohne Vortrag oder vorgegebenes Thema konnten wir uns in einer kleinen, gemütlichen Runde austauschen. So war Zeit für persönliches, die aktuellen Hürden im eigenen Business und auch Zeit, um Fragen und Wünsche zum Netzwerk zu besprechen.

Was haben wir aus den letzten 1 ½ Jahren Pandemie mitgenommen? Wie haben sich die verschiedenen Unternehmerinnen an die neue Situation angepasst? Konnten Angebote umgestellt werden, um auch in der Krise weiterzumachen? Wie soll die Zukunft aussehen? Trifft man sich wieder in Präsenz oder bleiben die Onlineformate erhalten?

Vorteile waren schnell für beide Varianten gefunden. So fehlen doch vielen die persönlichen Gespräche und die direkten Treffen. Der Austausch und die Möglichkeiten mit dem Gesprächspartner zu kommunizieren, sind bei Präsenztreffen vielfältiger.

Die Zeitersparnis durch Onlineformate und die Möglichkeit, auch an weiter entfernten Angeboten und Veranstaltungen teilnehmen zu können, ist jedoch nicht zu unterschätzen. Geschäftsbeziehungen über weitere Strecken ohne großen Fahraufwand zu pflegen und nicht für jedes möglicherweise sogar unvergütete Erstgespräch zum Kunden fahren zu müssen, haben Arbeitsabläufe beschleunigt und Zeit für andere Dinge geschaffen.

Unser Fazit: Auch hier gibt es kein schwarz oder weiß, richtig oder falsch. Die neuen digitalen Formate werden viele von uns weiter nutzen. Nicht so ausgeprägt wie in der Pandemie, aber sie werden uns als sinnvolle Ergänzung zu Treffen in Präsenz weiter begleiten.
Für uns ein gelungener Abend, bei dem das Netzwerken und der Austausch im Mittelpunkt stand.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.