Neues von den Spitzenfrauen

Onlinestammtisch am 24. März

Foto: Goumbik / Pixabay

Am 24. März 2021 war es wieder soweit. Die Spitzenfrauen im Norden luden ein zum ersten Onlinestammtisch des Jahres. Denn Netzwerken ist auch oder gerade in Zeiten von Social Distancing und Corona wichtig. Daher haben wir uns sehr gefreut, neben bekannten Gesichtern auch einige neue interessierte Frauen begrüßen zu dürfen. Unser Thema des Abends fanden wir in den Vorschlägen, welche bei der Anmeldung abgegeben werden konnten. So befassten wir uns diesmal mit der Frage:

Wie mache ich mich und mein Unternehmen sichtbarer?

Doch was gehört da eigentlich zu? Wo fängt diese Frage an? Aufgeteilt in zwei Gruppen versuchten wir uns einer Lösung zu nähern.

Schnell stand fest, zuerst muss ich mein Unternehmen und meine Ziele mit möglichst einfachen Worten beschreiben und erklären können. Dann erst kann ich meine Zielgruppe finden und mir überlegen, wo und wie ich diese erreichen kann. Dabei müssen natürlich auch immer die eigenen Präferenzen berücksichtigt werden. Man muss seinen eigenen Wohlfühlraum finden um erfolgreich werben, netzwerken und präsent sein zu können.

Netzwerken, Kontakte pflegen. Diese Worte tauchten über den Abend verteilt immer wieder auf. Darin, dass Netzwerken zwar erst langfristig zum Erfolg führt, aber sich die Kontaktpflege sowohl analog als auch digital lohnt und ein wichtiger Multiplikator werden kann, waren sich am Ende wohl alle einig.

Fazit: Es war wieder ein schöner Abend. Es wurde sich ausgetauscht, diskutiert, Fragen beantwortet und nicht zuletzt fleißig „genetzwerkt“. Das machen wir bald wieder!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 2.